Der Förderverein „Begegnungsstätte Zejler-Smoler-Haus Lohsa e.V.“ wurde am 18. Januar 1994 mit dem Ziel gegründet, aus dem alten Schulhaus am Markt, dem heutigen „Zejler-Smoler-Haus“, in dem Jan Arnošt Smoler seine Jugend verbracht hat, eine Informations- und Begegnungsstätte für deutsche und sorbische Kultur, deutsche und sorbische Einwohner, deutsche und sorbische Künstler zu schaffen.
Er hat 44 Mitglieder (Stand 2008)
In der Vereinssatzung heißt es: „Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung sorbischer Kulturtraditionen in ihrer Wechselwirkung mit der deutschen und europäischen Kultur. Dazu soll das historische Schulgebäude von Lohsa zu einer Kultur-, Informations- und Begegnungsstätte ausgebaut werden. Die Völkerverständigung und die Akzeptanz anderer Kulturen sollen im Rahmen des Zusammenwachsens Europas und unter Beachtung der Brückenfunktion der sorbischen Kultur zu den östlichen Nachbarn durch die Nutzung dieser Begegnungsstätte gefördert werden.“

Zum Vorsitzenden des Vereins wurde 1994 der Komponist Jan Paul Nagel aus Litschen gewählt, das Amt des Geschäftsführers übernahm Werner Thomas aus Weißkollm, der nach dem Tode Nagels im Mai 1997 bis zum Februar 2001 auch das Amt des Vorsitzenden bekleidete. Seit 2002 ist Reinhardt Schneider aus Lohsa der Vorsitzende des Vereins.
Noch vor dem Abschluss der Sanierungsarbeiten an der alten Schule, die von der Gemeinde mit Unterstützung durch den Landkreis Bautzen und durch Förderung aus EU-Mitteln durchgeführt wurde, begann der Verein mit ersten Veranstaltungen seine Arbeit. Im Juli 1999 wurde das Haus dem Verein von der Gemeinde zur Nutzung übergeben. Es entwickelte sich sehr schnell zum geistig- kulturellen Zentrum der Gemeinde.
Im Erdgeschoß befindet sich die Gemeindebibliothek, die sich großer Beliebtheit erfreut. Über 10 000 Bücher, aber auch neue Medien wie DVD oder Videos stehen hier zur Ausleihe bereit.
Es gibt im Haus einen Klubraum mit ca. 50 Plätzen, der für Veranstaltungen aller Vereine, Zirkel und Interessengruppen der Gemeinde zur Verfügung steht, drei Ausstellungsräume und einen Büroraum.

Impressum